Left Boy – „Permanent Midnight“ Review

 

leftboy_permanentmidnight

leftboy_permanentmidnight

Für die einen das Wiener Rich Kid mit einem zu großen Ego, für die anderen die Erfüllung aller feuchten Hip Hop-Hipster-Träume. Für mich ist der eigenwillige Ferdinand Sarnitz, besser bekannt als Left Boy, spätestens seit letztem Sommer und seinem Remix von Lana Del Rey`s Video Games definitiv  zweiteres. Sein erstes Mixtape 2010 veröffentlicht, rückt Left Boy seither immer mehr in die Öffentlichkeit und macht sich einen Namen in der internationalen Hip Hop Szene. Kaum jemand polarisiert momentan mehr als er, doch das ist ihm herzlich egal, denn wenn er in seiner Karriere eins gelernt hat, dann sich selbst nicht zu ernst zu nehmen. Sein lang erwartetes Album namens Permanent Midnight schlug bei der Veröffentlichung vor genau drei Wochen ein wie eine Bombe. Neben bereits seit längerer zeit veröffentlichten Songs wie Left Boy`s coming, Black Dress oder Get it Right sind auf dem Album viele neue Tracks zu hören, die mich als Fan noch mehr in den Bann ziehen und bestimmt auch einige der hartnäckigen Hater umstimmen. Left Boy verarbeitet auf seinem Debüt verschiedene Phasen seines Lebens, sowohl schwere als auch die guten Zeiten. Der Song Marie ist der wohl düsterste auf der Platte. Er handelt von Left Boy`s Freundin und deren gemeinsamem Kind, das seine Freundin gegen seinen Willen zur Welt gebracht hat. Hört man diesen Song, spürt man regelrecht die Sorgen, die mit der Frage nach der Vereinbarkeit von Karriere und Familie einhergehen. Andere, ausgelassene Partytracks wie Get it Right rücken mich mit jedem Anhören immer wieder auf die Sonnenseite des Lebens und laufen bei mir auf Heavy Rotation.

Left Boy`s Mix aus Rap, Gesang, Elektronik-Elementen und klassischen Pop-Beats, vereint mit seiner exzentrischen und polarisierenden Persönlichkeit haben es mir regelrecht angetan und Permanent Midnight ist jetzt bereits fixer Bestandteil meiner Sommer-Playlist für durchtanzte Nächte und verkaterte Tage in der Sonne.

Am 31.03. findet sein Abschlusskonzert der Permanent Party Tour im Wiener Gasometer statt. Schon seit Monaten wartet die Crew auf diesen Tag und ich bin sicher, dass dieser Abend unsere Erwartungen übertreffen wird. Left Boy ist für seine energetischen und mitreißenden Auftritte bekannt und spätestens wenn die Klänge von Jack Sparrow ertönen, wird Wien abgehen. Man kann sagen was man will, Left Boy mag vielleicht ein Club Mate trinkender Hipster mit zu engen Jeans und lackierten Fingernägeln sein. Diese Dinge machen für mich und den Rest der Left Boy Posse aber die Kunstfigur Left Boy aus und unterstreichen seine I Don`t Care- Attitude, die ich so an ihm liebe.

 

ultimate fav track: 10AM

xxverena.

Advertisements