Deshalb trage ich keine BHs mehr

Das Erste, was ich ausziehe, wenn ich nach Hause komme, sind nach Jacke und Schuhen die Jeans und der BH. Die Jeans deshalb, weil ich mich einfach nicht mit U-Bahn-Klamotten aufs Sofa setzen kann (Wäh!). Und den BH deshalb, weil er mir weh tut.

Weiterlesen

Warum Fitnessstudio kein Hobby ist – Ein Plädoyer für Freizeitaktivitäten

Arbeit ist dieses Netz, das sich irgendwann über jeden von uns legt und uns einerseits Sicherheit und Struktur bietet, andererseits jede einzelne Knospe Individualität abzwickt. Allerdings nur, wenn man sich selbst aufgibt und anfängt, sich nur über die Arbeit zu definieren. Ein Plädoyer für das Hobby und ein Hassbrief an die kognitive Monokultur.

Weiterlesen

Danke, dass ich ich sein darf.

Ich sitze rauchend vor meinem großen Spiegel und betrachte mich. Kritisch. Ich fühle mich aufgequollen, fett, unansehnlich. Die Skinny Jeans spannt an den Oberschenkeln, der Bund drückt am Bauch. Ich finde mein Gesicht unglaublich fett und meine Arme und meine Taille war auch schon mal schmaler. Meine Haut ist scheiße, ich leide ziemlich unter Akne…

Weiterlesen

Warum man aufhören muss, Menschen zu idealisieren

Ich bin ein Meister der Selbstsabotage: Auch, wenn ich mich nicht für Liebeskummer schäme, ist mir um die verlorene Zeit leid, die ich damit verbracht habe, einen Menschen so dermaßen zu idealisieren.

Weiterlesen