Keine Angst vor dem „Wir“

Ein paar Gedanken zum Sonntag. Ich weiß, es klingt lächerlich, aber meine größte Angst in Beziehungen war immer, zu einem „Wir“ zu verschmelzen, in dem keiner mehr ein „Ich“ sein darf. Ich hatte Angst, plötzlich nur mehr als fixe Einheit gesehen zu werden, in der keiner der beiden mehr Interessen und Freundschaften nach außen pflegt.…

Weiterlesen

Fuck the Fuckboys

Ich hatte mein gesamtes bisheriges Erwachsenenleben fast nur Beziehungen, in denen ich nicht respektiert (geschweige denn geliebt) wurde. Ich habe Typen ohne Job gedatet, ohne Manieren, ohne Respekt vor Frauen. Typen mit Freundinnen (manchmal sogar mehreren gleichzeitig, von denen ich erst später erfahren habe), Männer, die mir während dem Sex (!) von ihren Exfreundinnen erzählt…

Weiterlesen

Es gibt Tage, da zweifelt man sogar als Feministin am eigenen Körper

Es gibt Tage, an denen ich mich stark fühle. Tage, an denen ich das Frausein liebe und stolz darauf bin, in diesem Körper wohnen zu dürfen. Tage, an denen ich damit klarkomme, nicht dem gängigen Schönheitsideal zu entsprechen und mich nicht an Ideale anzupassen, auf Schminke verzichte, aufs Rasieren, aufs Stylen. Tage, an denen ich…

Weiterlesen

Wann ist Message-Control eigentlich Usus geworden?

Message-Control nimmt Überhand im Journalismus. Das darf nicht sein.

Weiterlesen

Sonntag ist der schlimmste Tag der Woche.

Und also vollendete Gott am siebenten Tage seine Werke und ruhte am siebenten Tage von allen seinen Werken – und verdammte die Menschheit für alle Ewigkeiten zum Sonntags-Blues. Scheiß Sonntage.

Weiterlesen

Danke, dass ich ich sein darf.

Ich sitze rauchend vor meinem großen Spiegel und betrachte mich. Kritisch. Ich fühle mich aufgequollen, fett, unansehnlich. Die Skinny Jeans spannt an den Oberschenkeln, der Bund drückt am Bauch. Ich finde mein Gesicht unglaublich fett und meine Arme und meine Taille war auch schon mal schmaler. Meine Haut ist scheiße, ich leide ziemlich unter Akne…

Weiterlesen

Warum will eigentlich jeder cool sein?

Jeder will cool sein. Immer und überall. In der Arbeit, in der Liebe, im Social Web. Aber irgendwann kommt der Punkt, an dem man sich mit der eigenen Unsicherheit auseinandersetzen muss.

Weiterlesen

Warum man aufhören muss, Menschen zu idealisieren

Ich bin ein Meister der Selbstsabotage: Auch, wenn ich mich nicht für Liebeskummer schäme, ist mir um die verlorene Zeit leid, die ich damit verbracht habe, einen Menschen so dermaßen zu idealisieren.

Weiterlesen

10 Sätze, die Menschen mit Tattoos nicht mehr hören können

Warum glauben manche untätowierten Menschen eigentlich, sie hätten ein Scheiß Recht darauf, Leute mit Tattoos blöd anzureden? Bitte spart’s euch diese Aussagen einfach…

Weiterlesen