Es gibt Tage, da zweifelt man sogar als Feministin am eigenen Körper

Es gibt Tage, an denen ich mich stark fühle. Tage, an denen ich das Frausein liebe und stolz darauf bin, in diesem Körper wohnen zu dürfen. Tage, an denen ich damit klarkomme, nicht dem gängigen Schönheitsideal zu entsprechen und mich nicht an Ideale anzupassen, auf Schminke verzichte, aufs Rasieren, aufs Stylen. Tage, an denen ich…

Weiterlesen

Deshalb trage ich keine BHs mehr

Das Erste, was ich ausziehe, wenn ich nach Hause komme, sind nach Jacke und Schuhen die Jeans und der BH. Die Jeans deshalb, weil ich mich einfach nicht mit U-Bahn-Klamotten aufs Sofa setzen kann (Wäh!). Und den BH deshalb, weil er mir weh tut.

Weiterlesen

Interview: Im Bett mit Jugo Ürdens

Das Erste, was einem an Jugo Ürdens auffällt, sind wahrscheinlich seine Augen. Vom Aussehen her ist der 21-Jährige Wiener Rapper eher Saint Laurent-Model als Gangster. Aber lassen wir die Schubladen zu. Jugo Ürdens passt nämlich in keine so richtig rein – deshalb bastelt er sich lieber seine eigene.

Weiterlesen

Wo bleibt eigentlich das männliche Pendant zum Feminismus?

Feminismus ist kein Synonym für Gleichberechtigung beider Seiten. Er ist ein Instrument zur Erreichung von Gleichberechtigung und zur Abschaffung struktureller Unterschiede zwischen Mann und Frau. Ein Prozess, der wichtig und nötig ist. Aber das heißt noch lange nicht, dass wir keine Emanzipation von Seite der Männer brauchen.

Weiterlesen

Instagram will, dass wir uns für’s Frausein schämen.

Rupi Kaur’s Instagram Post sorgte für ordentlich Wirbel in der Online-Community: Die junge Frau hat nämlich aus ihrer Periode ein Kunstprojekt gemacht.

Weiterlesen